Home

Purzelbäume ins Neue Jahr! Happy new Year 2018!

Es gibt und gab zahlreiche Bewegungen, z.B. die Studenten-Bewegung. Neuerdings gibt es auch eine Bewusstseins-Bewegung, und innerhalb dieser Bewegung können auch Purzelbäume erfolgen. Christina und ich zählen seit längerer Zeit zu den Purzlern. Wir purzeln hinein in das Neue, ohne es geplant zu haben.

So hatte denn unsere Jahresvorschau für 2017 einen grossen Posten „Unvorhergesehenes“ enthalten. Es war nicht vorgesehen und noch weniger geplant, dass wir zum Ende des Jahres, kurz vor unserer Thailand-Reise, noch die Wohnung wechseln würden. Vom Zwei-Zimmer-Nest zum Villa-Joyosa-Palast; Umzug innerhalb von zwei Wochen Anfang Dezember. Eine verrückte, inspirierte, spontane Purzelbaum-Darbietung ohne Netz, die wir nur dank unserer guten Freunde und unseres bereits erfolgten Spontanitäts-Trainings bewältigen konnten. Intensiv, intensiv, intensiv! Ein Lebens-Höhepunkt, dieser Umzug! Denn er brachte und bringt unser Bewusstsein in Bewegung.
Denn die weltweite Bewusstseins-Bewegung, deren Lockrufe aus allen Ecken des Planeten erschallen, will die kreative Gemeinschaft, die Konkreativität. Sie will Orte der inspirierten Begegnung, Orte der Neuen Zeit, der Freuden-Revolution und der humorvollen Zuversicht.
Als wir die Parterre-Wohnung mit Arkaden in Vinelz erstmals sahen, klingelten unsere Bewusstseins-Glöcklein, und wir sahen die 185 qm erfüllt von Musik, Gespräch, Kunst, Lebensfreude, Pippi-Langstrumpf-Energie, Grosszügigkeit, spanischer Grandezza und liebevollem Da-Sein.

Ein Keyboard und ein aufblasbarer Hotpot fanden unvorhergesehen den Weg zu uns; über Weihnachten tummelten wir uns im Freien in dem Hotpot – was für ein Lebensgefühl! Dazu ein offenes Feuerchen, ein Punsch, gute Freunde, herzhafter Familien-Besuch – ein Finale furioso eines herrlichen Jahres – landend in herrschaftlicher Unvorhergesehenheit.

An Silvester purzelten wir nach Bangkok, nicht ganz unvorhergesehen. Denn diese Reise über zwei Monate hatten wir schon im April, überraschend für uns, gebucht. Und hier erst kommt mein durchgepurzeltes Bewusstsein in eine ruhigere Bewegung – besser gesagt, es kommt erneut in Schwung angesichts der farbigen gigantischen Fülle, der prachtvollen Tempel, der tanzenden Menschen auf den Strassen, der internationalen Gemeinschaft, der Grenzenlosigkeit.

Ich fühle mich als Teil der Bewusstseins-Bewegung, und ich erschaffe sie ständig, in mir und ausserhalb von mir. Ich erschaffe sie mit meinem Lachen, mit meiner Phantasie, mit meinem Feuer-Eifer, mit meiner Begeisterung für Gemeinschaft, mit meinen Projekten. So habe ich kürzlich, auf meiner Solo-Reise in Spanien, unvorhergesehen, die neue Webseite http://www.thiellosophie.net kreiert. Sie berichtet von unserem Naturisten-Paradies und enthält viel Bewusstseins-Bewegungen für alle:
– Interviews und Videos von der Basis aus.
(Jeder kann heute seinen eigenen inspirierten Purzelbaum vollziehen, und daraus ergibt sich ein Ganzes.)
– Rückbezüge auf Vergangenes, und Visionen für die Zukunft. Wie ein guter Freund im Gästebuch schrieb:
„Nützen wir doch dieses tolle Privileg eines Ortes der gespürten Verbundenheit unter Menschen, die einer sinnentleerten, chaotischen Zeit eine neue Zeit der Sinnesfreude und Sinn-Erfüllung entgegen halten möchten.“
Es könnte ja sein, dass auch an diesem Ort der Neuen Zeit bald noch mehr Bewusstseins-Purzelbäume geschlagen werden!

Wie sagte doch der inspirierte Werner Zimmermann?

„Der Segen schüttet immer voller! Ich stehe vor Übermut auf dem Kopf und zapple mit den Beinen!“ – Wenn das kein Purzelbaum ist!

Die Bewusstseins-Bewegung kommt von allen Seiten. Sie erschafft täglich ein neues Bild des Menschseins, sie nimmt sich nicht so ernst und wirkt gerade deshalb, sie erfindet sich täglich neu, sie gründet auf alter Weisheit und vergisst sie gleich wieder, sie ist von Nichts überzeugt, sie betreibt schmunzelnde Politik, sie heilt ohne zu heulen, sie glaubt, glaubt und glaubt und weiss dass es gut ist, dass wir gut sind und immer besser werden können. Dass eine Neue Zeit anbricht und jetzt schon da ist. Sie bildet sich weiter und bleibt heiter und verlässt sich auf die inneren Quellen, sie kreiert ohne etwas zu tun, undsoweiter undsoweiter undsoweiter…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s