Veröffentlicht in Inspiration, joy, laughter, Lösung, Liebe, Philosophie, Philosophy, Reise, Spiritualität

California, first part: Bruce Lipton and more

In this blog, I describe our fun-tastic adventures in California in November 2013: Our meeting with laughter master Jeffrey Briar, our adventures sleeping in the car, and our inspired meetings with Bruce Lipton and Margaret Horton in Pasadena and Santa Cruz.

Long live the Coalition of Joy!

Here is the text in pdf. It will be part of my book, The Coalition of Joy. The chapter is not finished yet, I will go over it again.

California 1

Veröffentlicht in Filosofîa, Lachen, Lösung, Liebe, Philosophie, Reise, Risa, Spiritualität

Jumping – Auf dem Sprung – casí volando

Wir sind auf dem Sprung nach Kalifornien – we will jump to California tomorrow – estamos volando por California mañana.

Route: Los Angeles, Laguna Beach, Los Angeles, San Francisco, Santa Rosa

Und viele Improvisationen dazwischen – y muchas improvisaciones en la ruta – and lots of improvisations.

Highpoints: At a congress in Los Angeles on 8th November we will learn from Bruce Lipton and Gregg Braden.

At Laguna Beach we will meet laughter yoga master Jeffrey Briar, and we will play piano together 🙂

In Santa Rosa we will meet Steve Bhaerman, the word artist and laughter philosopher http://www.wakeuplaughing.com

Happy travels to us! Glückliche und sichere Reise wünschen wir uns! Feliz viaje con muchas aventuras a nosotros, los mensajeros de la alegría de la cuarción cuántica!

Photo: With our wonderful friends in Spain, Oct. 2013

Veröffentlicht in Lachen, Lösung, Liebe, Philosophie, Politik, Reise, Spiritualität

Südamerika – kleiner Rückblick

Unsere letzte grosse Reise führte uns 2012/ 2013 nach Spanien und Südamerika. Wir erlebten zahlreiche Abenteuer – es war ein beträchtliches Auf und Ab, im ganzen aber ein Höhenflug! Südamerika hiess uns ein einer Weise willkommen, wie wir es noch nie erlebt haben. Wir landeten am 19. Januar in Quito, Ecuador, und wurden von einer Lachgruppe am Flughafen mit Pauken und Trompeten empfangen. Wir waren fast immer eingeladen und besuchten unseren alten Freund Que Zhinin in Cuenca. Que verzierte unsere Fotos mit seinen Künstler-Freunden, und so entstand die Idee des narrosophischen Büchleins.

Wir wurden weitergereicht, empfohlen, bewirtet. In Argentinien waren wir über eine Woche lang eingeladen auf höchstem Niveau – mit Unterkünften in Luxus-Hotels, einer Reise mit Privat-Chauffeur zu den Iguazu-Fällen, mit Pressekonferrenzen zu den Themen Lachen und Quantenheilung.
Ein Tageskurs mit uns wurde in der Stadt Corrientes organisiert mit dem Thema „Glücklichsein ist eine Quantenaktivität“. Diesen Kurs hielten wir auch in Ecuador und Chile. Wir hatten einen Auftritt in der Radiostation „Conversando en Positivo“ der Universität von Chile, und die spanische Sektion von swissinfo.ch veröffentlichte einen Artikel über uns.
In Santiago de Chile tauchten wir erneut ein in die Welt des Lachyoga und liessen und vom dortigen starken Lach-Netz inspirieren. Christina gab in einem Kulturzentrum einen Kurs über Quantenheilung, der sehr gut besucht war.
Wir fühlten uns so wohl, dass wir schon unsere Rückkehr in die Schweiz in Frage stellten. Nicht wirklich! Denn inzwischen war ein Enkelchen geboren worden, und unser Schweizer Paradies lockte trotz allem. Aber es ist für uns klar, dass wir wieder nach Südamerika reisen wollen, dass dort eine neue Welt aufgeht.
Ich habe darüber ausführlich in meinen Blogs geschrieben; ich habe auch die spirituelle Gestalt einiger Länder untersucht (einschliesslich der Schweiz). Diese Texte sind zu finden auf meiner Blog-Seite http://www.rolandoblog.wordpress.com.
Artikel in Swissinfo (spanisch): http://www.swissinfo.ch/spa/sociedad/La_risa,_remedio_infalible.html?cid=35552082

Veröffentlicht in Lachen, Lösung, Liebe, Philosophie, Politik, Spiritualität

Wir lachen über uns

„Wir lachen über uns“ ist ein weltweites Projekt der Lachbewegung und der internationalen inspirierten Gemeinschaft. Es wird auf Webseiten geteilt und auf Petitions-Seiten vervielfältigt.

Hahahahaha! So ein Spass!

Lachen über sich selbst ist eine der effektivsten Therapie-Methoden. Es zerstäubt den Ernst und bringt eine wunderbare Selbst-Ironie hervor.

Diese Art von Lachen wird weltweit in Lachyoga-Kursen und Lachclubs praktiziert. Man deutet mit dem Finger auf sich selbst und lacht dabei aus vollem Halse.

Da die meisten Menschen sich selbst zu ernst nehmen und dadurch die Freuden der Leichtigkeit nicht erfahren, kann „Lachen über sich selbst“ eine grosse Befreiung sein.

1. In einem ersten Schritt wird dieser Text über die Kanäle verbreitet und entsprechendes Feedback gegeben. Die Empfänger können bereits zusagen, beim Projekt mitzumachen, und sie können Übersetzungen anbieten.

2. Es werden Videos erstellt mit Menschen, die über sich selbst lachen, und diese Videos werden aufs Netz gestellt.

3. Prominente Persönlichkeiten wie Präsidenten und Könige werden zum Mitlachen über sich selbst inspiriert.

4. Das grosse Lachen über sich selbst setzt sich mit Unterschriften auf verschiedenen Portalen fort.

5. In den Städten werden Flashmobs veranstaltet: Auf den Plätzen lachen die Menschen über sich selbst.

Hahahahahaha! Was bin ich für ein Lustiger! Hihihihihihi!

20121019-121619.jpg

20121019-121808.jpg