Global Initiative engl/dt 22 *****

Das Tagebuch der Initiative 2022 – Bitte schau auch in die Bildergalerie

The English version is hereDiary of the Initiative – Gallery of Photos

Seite mit allen Videos/ Page with all videos 2022 – Gästebuch – Guest Book: http://51060.my-gaestebuch.de/Werkzeugkasten für Friedens-Fans

Die Globale Initiative hat in den 90er-Jahren inspirierende und erfolgreiche Schritte unternommen für die allgemeine Abrüstung und für die ökologische Rettung des Planeten. Wir waren fünf Jahre lang dran. Viele Jugendliche engagierten sich und brachten ihre einmalige Kreativität in den Prozess ein. Wir wurden an die UNO in Genf und New York eingeladen, wir arbeiteten mit der Schweizer Regierung zusammen und lösten eine kleine Volksbewegung aus. 150000 Jugendliche beteiligten sich am internationalen Schulstreik für den Frieden im Jahr 1996.

Wir haben im Jahr 1999 in Zusammenarbeit mit der Schweizer Regierung eine Welt-Friedenskerze an die UNO in New York schicken lassen. Diese Kerze soll entzündet werden, sobald es keine Atomwaffen mehr gibt.

Es gibt sie leider immer noch!

Die Globale Initiative GI wurde von Anfang an von seiner Heiligkeit dem Dalai Lama und dem russischen Präsidenten Gorbatschow mit Unterschrift unterstützt.

Der Titel der Initiative lautete damals: „Globale Initiative zur sofortigen Abrüstung aller Länder zum Zweck der ökologischen Rettung des Planeten“.

Im Frühjahr 2022 ist die Welt bewegt durch den Ukraine-Krieg, und alte Ängste werden geweckt.

In dieser Situation bringen wir erneut mit grosser Freude unsere Erfahrung, unseren Humor und unsere Zuversicht ins Spiel. Es wird gelingen! Wir werden bis zum Jahr 2042 keine Atomwaffen mehr haben. Alle Länder der Erde werden bis spätestens 2122 ihr Militär abschaffen. Wir arbeiten mit Regierungen und NGOs zusammen.

Ich frage: Was wollen wir? Wollen wir eine neue Zeit des Friedens, wollen wir das Paradies auf Erden? Oder wollen wir ewig so dahinbasteln? Die Nuklear-Mächte weiterhin auf ihrem Ego-Trip, auf ihrem Macht-Gebaren, auf ihrer Angst reiten lassen?

Der russische Präsident Gorbatschow hat 1988 der Welt die richtige Richtung gezeigt, als er einseitige Abrüstung Russlands anbot.

Video vom 28.3.:

Die zündende Idee für den Weltfrieden

Unsere Projekte für das Jahr 2022:

  1. Ein Streichholz für die Abrüstung

Wir, die Bewohner dieses wundervollen Planeten, senden an die Regierungen der Atomstaaten Streichhölzer. Ein Streichholz im Brief, das ist einfach, nicht wahr?

Diejenige Nuklearmacht, die als erste ihre Atomwaffen abrüstet, hat dann die grosse Ehre, die Friedenskerze in New York zu entzünden -in dem denkwürdigen Augenblick, wenn alle anderen Nuklearmächte ebenfalls abgerüstet haben.

Das ist möglich! Stell dir vor: Tausende und Millionen von Streichhölzern kommen bei den Nuklearmächten an. Es entsteht eine friedliche Welle der Vernünftigen. Das machen wir!

Auch die russische Bevölkerung kann Streichhölzer an ihre Regierung schicken, wenn nötig anonym…

Also: Schicke ein Streichholz an eine der Nuklearmächte: USA, Russland, Frankreich, Grossbritannien, China, Nordkorea, Israel, Indien, Pakistan.

Du kannst einfach schreiben: An die Regierung, in der jeweiligen Hauptstadt. Ggf. ein Übersetzungsprogramm verwenden…

Meine vorläufige Liste von Regierungs-Adressen. Am einfachsten ist es für Schweizer:innen, an die jeweilige Botschaft in Bern zu schreiben. Das ist billiger und trotzdem effektiv. Wenn sich dann dort mal Waschkörbe voller Streichhölzer türmen, dann schicken sie die sicher weiter, und die jeweilige Regierung baut einen Friedensturm aus Streichhölzern! Gerne den Begleit-Text automatisch auf Englisch oder Französisch übersetzen!

USA: The Government of USA, White House, Washington D.C., USA, President Joe Biden
UK: 10 Downing Street, London SW1A 2AB, Prime Minister Boris Johnson

An Herrn Wladimir Putin persönlich, Russische Botschaft: Brunnadernstr. 53, 3006 Bern
An die chinesische Regierung, Botschaft der Volksrepublik China, Kalcheggweg 10, 3006 Bern

An die Regierung von Israel, Botschaft des Staates Israel, Alpenstr. 32, 3006 Bern

An die Regierung von Nordkorea, Nordkoreanische Botschaft, Pourtalosstr 43, 3074 Muri

An die Regierung von Frankreich, Schosshaldenstr. 46, 3006 Bern

An die Regierung von Pakistan, Botschaft von Pakistan, Bernastr 47, 3005 Bern

An die Regierung von Indien, Botschaft von Indien, Kirchenfeldstr. 28, 3005 Bern

An die Regierung der USA, Botschaft der USA, Sulgeneckstr. 19. 3007 Bern

An die Regierung von Grossbritannien, British Embassy Berne, Thunstr. 50, 3005 Bern

Du kannst auch einfach schreiben: To the government of…

Schweiz: Herrn Bundespräsident Ignazio Cassis, Bundeshaus, 3000 Bern

Als Beispiel für einen Turm aus Streichhölzern siehe unseren Friedensturm im Garagen-Café!

Hier folgt ein Text, den du gerne kopieren kannst. Bitte kontaktiere mich erst dann, wenn dein Streichholz im Briefkasten ist 🙂. Ist aber vielleicht gar nicht nötig, dass du mich kontaktierst. Schicke lieber mehr Streichhölzer an mehr Regierungen 🙂

Ein Streichholz für die Abrüstung

An die Regierung N.N.:

Wir setzen nicht die Welt in Brand! Wir entzünden die Weltfriedenskerze an der UNO!

Mit Ihrer Hilfe wird es möglich, dass die atomare Abrüstung bis zum Jahr 2042 vollbracht ist.

Ich sende Ihnen, sehr geehrte Regierung, hiermit dieses Streichholz.

Wenn Sie die erste Nuklearmacht sind, die abgerüstet hat, dürfen Sie die Friedenskerze in New York anzünden. Nämlich dann, wenn auch die anderen Atommächte abgerüstet haben.

Das gibt einen schönen Haufen Streichhölzer für den Weltfrieden!

Danke für Ihr Engagement! Sie schaffen das! Wir schaffen das!

Alle weiteren Infos hier: www.rolandojoy.net


2. Streichhölzer für den Schweizer Bundespräsidenten Ignazio Cassis und die UNO

Vision:

Bundespräsident Ignazio Cassis übergibt an der UNO-Eröffnungsversammlung am 20. September 2022 ein Streichholz an den UNO-Generalsekretär, Antonio Guterres.

Er richtet die Bitte an den Generalsekretär und die Vollversammlung, in den nächsten 20 Jahren alles Erdenkliche für die nukleare Abrüstung zu tun.

Er informiert über die Aktion „Ein Streichholz für die Abrüstung“.

Engagierte Einwohner:innen der Schweiz senden ab sofort Streichhölzer an Bundespräsident Cassis mit dieser Botschaft.

Als Alternative können sie auch Postkarten schicken mit dem Bild eines Streichholzes. Eine Gratis-Möglichkeit ist der „Postcard-Creator“ der Schweizer Post. Mit diesem Tool kann man jeden Tag eine Karte senden!


Dokumente der Globalen Initiative der 90er Jahre:

Brief von Bundesrat Cotti 1999
Die Weltfriedenskerze, jetzt an der UNO in New York
Bundesrat Cotti entzündet die Friedenskerze aus Waffen beim Bundeshaus 1999
Auszug aus dem „Buch vom Frieden“ von Bernard Benson